Das Konzept

Der Netzwerk-Initiative liegt der Gedanke zu Grunde, dass auf bezirklicher Ebene die wichtigen lokalen Akteure und Akteurinnen gemeinsam tragfähige Strukturen mit interessanten Angeboten für Betriebe und künftige Auszubildende entwickeln sollen. Zu diesem Zweck wurden in den Stadtbezirken jeweils regionale Ausbildungsverbünde implementiert, in denen die lokalen Partner/innen zusammenkommen und kooperieren. Später wurde dass Netzwerk mit dem Auftrag der Beratung der Unternehmen zur Fachkräftesicherung erweitert. Seit einem Jahren ist die Beratung am Übergang Schule und Beruf ein weiterer wichtiger Beratungsansatz, der ausgebaut werden soll.

Federführend durch den Leitbetrieb des RAV werden folgende bezirkliche Ziele vereinbart:

  • Aktive Mitwirkung und Präsentation des Angebotsportfolios des RAV bei unternehmens-orientierten und etablierten Formaten des Bezirks wie Wirtschaftsforum, Visitenkartentreffen etc.
  • Mitwirkung und aktive Teilnahme an der Vorbereitung und Umsetzung des Ausbildungstags Süd-Ost am 17.09.2015 im FEZ. Besondere Idee: Kleine Handwerksunternehmen werden „stellvertretend“ durch den RAV auf der Veranstaltung mit ihren Ausbildungsangeboten“ präsentiert.
  • Die Entwicklung von bezirklichen Formaten wie „Stammtisch Ausbildung“ oder „Ausbildungs-dialog Treptow-Köpenick“ soll über Markterkundung hinsichtlich Nachfrage und Bedarf von Unternehmen eruiert werden. Eine mögliche Umsetzung soll ab 2016 erfolgen.

Wir haben seit vielen Jahren die Multiplikatorin für Duales Lernen, Frau Sturm und die Leitung der regionalen Schulaufsicht, Frau Seidl-Nick in unserem Arbeitskreis zusammen. Wir beraten uns regelmäßig zu den Programmen der Berufsorientierung. Es hat sich in Treptow-Köpenick folgender Standard entwickelt:

  • 7. Jg: Besuch der Veranstaltung Komm auf Tour
  • 8. Jg: Potentialanalyse und Berufspraktische Erprobung in den Werkstätten / Übungsbüros
  • 9. Jg. Betriebspraktikum

Parallel wurde die Veranstaltung Ausbildungstag Süd-Ost nun zum siebten Mal vorbereitet. In diesem Jahr fand erstmalig die Veranstaltung Kick-and-Work statt. 28 Aussteller sponserten 28 Mannschaften, die bei 1. FC Union e.V. die Fußball-WM nachspielten.

Erfahrung in der Netzwerkarbeit

Im RAV Treptow Köpenick sind folgende Netzwerkpartner regelmäßig anwesend und aktiv: Pro Bildung übernimmt dabei die Moderation und Koordination:

  • Schulaufsicht Treptow-Köpenick Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Regionale Schulaufsicht
  • Fachkoordinatorin Duales Lernen
  • IHK Berlin
  • TÜV Rheinland Akademie GmbH
  • WeTek gGmbH
  • Job Center Treptow-Köpenick
  • Agentur für Arbeit, Berlin Süd
  • Karrierecenter der Bundeswehr
  • Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick
  • Jugendamt, Fachdienst Jugendhilfe

Weitere Netzwerke sind:

  • Wirtschaftskreis Treptow-Köpenick (wtk-berlin.de)
  • und seit kurzem kooperieren wir mit dem Wirtschaftsrat des 1. FC Union e.V.