WeTeK Berlin gGmbH

logo-wetek Werkstatt neue Technologien und Kultur ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, zertifiziert nach AZAV, Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband und im Berliner Verband für Ausbildung und Arbeit. In Kooperation mit Jugendeinrichtungen, Schulen, Trägern der Jugendhilfe, Grundsicherungsstellen, Senatsverwaltungen und bezirklichen Jugendförderungen organisiert der Träger Projekte im Bereich der Medien-, der Kulturarbeit und Bildungsmaßnahmen...

WeTeK Berlin gGmbH entwickelt für unterschiedliche Alters- und Zielgruppen Bildungsangebote, unterstützt Kreativität und fördert die Vernetzung. Die gemeinnützige Organisation sieht ihren Auftrag darin, Bildungszugänge zu schaffen, Bildung in kreativen Formen praxisrelevant erlebbar zu machen, berufliche Orientierung und Handlungskompetenz zu fördern und eine Kultur der Selbstständigkeit zu verankern.

Kompetenzbereiche:

Berufliche Orientierung und Bildung
(www.wetek.de/berufsorientierung)

  • Berufsorientierungsangebote
    WeTeK bietet Schüler*innen Workshops und Projektwochen, in denen sie ihre Stärken erkunden, Berufsfelder im Rahmen des dualen Lernens praxisnah erproben, mit Medien Betriebe und Berufsfelder erkunden und Erfahrungen in Projektorganisation und Produktherstellung sammeln. Dazu gehören z.B. im Berufsorientierungsprogramm (BOP) Potentialanalyse und Werkstatttage sowie in der Berliner Vertiefte Berufsorientierung (BvBo) Medienstadt, Berufeparcours, QR-Ralley und Pymp my vita zur Verbesserung des beruflichen Entscheidungsverhaltens sowie zur Berufswegeplanung und Bewerbung um Ausbildungs- und Studienplätze. Mit verschiedenen Programmen werden die Vernetzung und Gestaltung kommunaler Bildungslandschaften am Übergang Schule Beruf gefördert, Standards erarbeitet und Fachkräften aus allen Arbeitsfeldern am Übergang Schule-Beruf praxisnah methodische Kompetenzen vermittelt.
  • Perspektive jetzt!
    Gemeinsam mit dem Jobcenter und dem Jugendamt werden Maßnahmen für den Ausbildungs- und Berufseinstieg arbeitsloser Jugendlicher in Treptow-Köpenick umgesetzt.
  • Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)
    Individuelle Begleitung und Unterstützung förderungsbedürftiger Schüler*innen, um den Abschluss an einer allgemein bildenden Schule sowie die Eingliederung in eine Berufsausbildung zu erreichen.
  • Jobcoaching
    Das „Jobcoaching“ richtet sich an Personen, die Interesse an Unterstützung bei der Suche nach Arbeit, Qualifizierung und Weiterbildung haben. Es bietet Unterstützung bei beruflicher Orientierung, persönlichen Problemlagen und dem Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit.
  • Ausbildungsoffensive Pankow
    Die Ausbildungsoffensive Pankow des Fördersystems U25 zu begleiten und zu dokumentieren ist die Kernaufgabe für arbeitslose junge Menschen als Berufsorientierung in der Kreativwirtschaft in Kooperation mit dem Jobcenter. Die WeTeK Berlin gGmbH übernimmt dabei als Leitbetrieb des RAV Pankow die Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen zu Themen der beruflichen Bildung.
  • Mobilität
    Event Berlin schafft Begegnungsräume für den europäischen Austausch und bietet jungen Menschen so Möglichkeiten ihre Einstiegschancen in eine Ausbildung oder in den Beruf zu erhöhen.

Medienkompetenz und Jugendarbeit

  • Medienetage | Mezen | Weinmeisterhaus
    – Die Medienkompetenzzentren und Jugendkulturzentren vereinen Ziele aus der Medienpädagogik, Kulturpädagogik, der Jugendarbeit, der Gewalt- und Suchtprävention, der kreativen Freizeitpädagogik sowie der arbeitsweltbezogenen Jugendarbeit. Die Angebote ermöglichen Kindern und Jugendlichen die Teilhabe an der Informationsgesellschaft und bieten jungen Menschen Experimentierräume, um sich kreativ auszuprobieren. Die Einrichtungen helfen, eigene Projekte umzusetzen, vermitteln technische, gestalterische sowie ästhetische Grundlagen und fördern die medienkritische Reflexion. In ihren Kompetenzbereichen sind die Zentren Impulsgeber für interessierte Einrichtungen in den jeweiligen Bezirken

Musik, Kultur, Veranstaltungen mit Jugendlichen

  • Rockmobil und HipHop Mobil organisieren für und mit Schulen und Jugendeinrichtungen Musik-Workshops, Projekttage, Veranstaltungen und Konzerte. Kinder und Jugendliche können in Workshops musizieren, als Band gefördert werden, Musikaufnahmen machen und erste Auftrittserfahrungen sammeln.
  • Feedback Tonstudio führt in Beschallungs- und Studiotechnik ein und bietet Raum für ehrenamtliches Engagement.
  • MusikFabrik 2.0 unterstützt musikbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene mit berufsorientierenden Seminaren für den Einstieg im Bereich Tontechnik und Veranstaltungsorganisation.

Fort- und Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte, Kulturschaffende, Multiplikator*innen sowie junge Erwachsene

  • BITS 21 qualifiziert Pädagogen*innen in Medien-, Informations- und Kommunikationstechnologien und fördert die Medienkompetenz der Mitarbeiter*innen im Kinder- und Jugendbereich.
  • ARTWert vermittelt Kunst- und Kulturschaffenden praxisnah, individuell und bedarfsbezogen berufspraktische Kenntnisse für die erfolgreiche freiberufliche Tätigkeit und erschließt ihnen das kulturpädagogische Arbeitsfeld.
  • MARTPAED ist ein interdisziplinär und partizipativ orientiertes Weiterbildungsprojekt mit wissenschaftlicher Begleitung für Kunst- und Kulturschaffende. Zielführend ist die Professionalisierung für die künstlerische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen an außerschulischen Orten, sowie die Profilbildung und Erweiterung der eigenen Vermittlungspraxis in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Kulturellen Bildung.
  • Die berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Erzieher*in bereitet auf die sozialpädagogische Arbeit im Kindergarten, der Schule und in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe vor. Die Verknüpfung von erzieherischer Tätigkeit in der Praxis und Ausbildungstagen in der Fachschule begünstigt die Entwicklung zu kompetenten, reflektierten und engagierten sozialpädagogischen Fachkräften.
  • MSA nachholen: Vorwiegend Frauen mit Migrationshintergrund werden in Kursen auf die externe Prüfung zum Mittleren Schulabschluss – MSA Berlin vorbereitet. Die erfolgreiche Prüfung sichert Frauen einen höheren Schulabschluss, den Zugang zu Fachschulen und steigert die berufliche Perspektive.